Balkon - Lichtenrader Solarmarkt

Lichtenrader Solarmarkt
Direkt zum Seiteninhalt

Balkon

Aktivwerden
Auf dieser Seite
- Umfassende Infos der Verbaucherzentrale  
- Info zu Stecker-Solargeräten der DGS  
- Youtube für Bedenkenträger (ohne Gewähr)  

Verbraucherzentrale NRW mit einer umfassenden Information zum Stecker-Solargerät
Mit Stecker-Solargeräten können Mieter und Wohnungseigentümer eigenen Sonnenstrom erzeugen. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zeigt Ihnen, worauf geachtet werden sollte.

Zitat: "Was kann ein Stecker-Solargerät?         
 
Das Solarmodul erzeugt aus Sonnenlicht elektrischen Strom, den ein  Wechselrichter in "Haushaltsstrom" umwandelt. Dieser wird direkt mit  einem in der Wohnung vorhandenen Stromkreis verbunden. Im einfachsten  Fall stecken Sie dazu einen Stecker in eine vorhandene Steckdose."

Informationen der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie zur steckbaren Solartechnik
Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie  (DGS) ist als Fachverband  für Solartechnik auch eine anerkannte  Organisation für die Belange des  Verbraucherschutzes in diesem Bereich.  Deren Arbeitsgrupe PVplug hat die Hürden zur Markteinführung erst  beseitigt. Das Infoportal titelt, "Das Potential ist riesig, die Anwendung denkbar einfach."

Es wird nicht nur der Geldbeutel entlastet, der unvermeidliche Wandel zu nachhaltiger Energieversorgung wird beschleunigt.
Das Infoprotal bietet u. a. eine Marktübersicht und Fragen und Antworten (FAQ) zu steckbaren Solar-Geräten.

Bedenken gegen Balkonsteckergeräte werden ausgeräumt
Youtube Video mit "5 Irrtümer Balkonkraftwerk" leicht zu finden.
Eine Viertelstunde Werbevideo. Diese 5 Irrtümer werden behandelt:
  • Minute 2:50, Man darf gar nicht so ein Teil sich hinstellen.
  • Minute 4:41, Das Teil explodiert, steckt in Brand und man bekommt eine gewischt.
  • Minute 6:07, Gut für E-Bikes oder Handys laden und am Deich Computer  laufen lassen.
  • Minute 7:40, In unserem 3-Phasen-Netz hängt das vielleicht wirkungslos auf der falschen Phase.
  • Minute 10:03, Man braucht eine vom Fachbetrieb teuer einzubauende Spezialsteckdose.

Zurück zum Seiteninhalt